header

Bestandsaufnahme und Qualitätssicherung forensisch-psychiatrische Gutachtertätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern

Mit der Eröffnung der Klinik 2001 wurde das vormals vom Klinikleiter in Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie (Prof. Fegert und Prof. Häßler) der UMR durchgeführte Projekt "Bestandsaufnahme und Qualitätssicherung der forensisch-psychiatrischen Gutachtertätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern" fortgeführt. Nach dem Wechsel von Prof. Fegert auf den Lehrstuhl nach Ulm blieb es bei einer fruchtbringenden weiteren Kooperation zwischen den Standorten Ulm und Rostock.

Im Gutachterprojekt wurden nach Vorarbeiten/Auswertungen über die vorhandenen forensisch-psychiatrischen Gutachten am Zentrum für Nervenheilkunde im Vergleich der Zeiträume vor und nach der politischen Wende dann die Jahrgänge 1994-1998 der vier Staatsanwaltschaften MVs für die Straftatbereiche Tötungen, Brandstiftungen und Sexualdelikte ausgewertet. Neben der Akten- und Gutachtenanalyse wurden Expertenbefragungen und Untersuchungen zu strukturellen Fragen, Prozeßbesonderheiten sowie Qualitätsmängeln durchgeführt. Als Ergebnis erstellten wir eine Checkliste für den Auftraggeber zum Gutachtenauftrag und zu Fehlerquellen in schriftlichen Gutachten.

Veröffentlichungen der Voruntersuchung (Auswahl): 

  • F. Häßler, D. Schläfke. Begutachterpraxis von Sexualstraftätern vor dem Hintergrund unterschiedlicher gesetzlicher Grundlagen. In: j.m. Fegert, F. Häßler (Hrsg.). Qualität forensischer Begutachtung, insbesondere bei Jugenddelinquenz und Sexualstraftaten. Centaurus Verlag, Herbolzheim 2000, 186-205
  • D. Schläfke, W. Lüdemann, F. Häßler- Qualität der Begutachtung von Sexualstraftätern im Vergleich 1980-1989 vs. 1990-1999 auf der Grundlage eines Dokumentationssystems. In: J.M. Fegert, F. Häßler (Hrsg.). Qualität forensischer Begutachtung, insbesondere bei Jugenddelinquenz und Sexualstraftaten. Centaurus Verlag, Herbolzheim 200, 257-274
  • C. Göhre, F. Häßler, U. Müller, J. Buchmann, D. Schläfke, I. Langemann, J.M. Fegert. Juvenile Brandstifter: Eine Analyse forensischer Begutachtungen. In: A. Marneros. D. Rössner, A. Haring, P. Brieger (Hrsg). Psychiatrie und Justiz. W. Zuckerschwerdt Verlag, München 200, 208-211

Gutachterprojekt-Veröffentlichungen (Auswahl, fett = Bücher):

  • J.M. Fegert, F. Häßler, K. Schnoor, E. Rebernig, C. König, U. Auer, D. Schläfke. Bestandsaufnahme und Qualitätssicherung der forensisch-psychiatrischen Gutachtertätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern bei Mord- und Brandstiftungsdelikten. Books on Demand, Norderstedt 2003
  • F. Häßler, E. Rebernig, K. Schnoor, D. Schläfke, J.M. Fegert. Forensische Kinder-, Jugend- und Erwachsenenpsychiatrie. Aspekte der Forensischen Begutachtung. Schattauer, Stuttgart 2003
  • D. Schläfke, F. Häßler, J.M. Fegert. Sexualstraftaten: Forensische Begutachtung, Diagnostik und Therapie. Schattauer, Stuttgart 2005
  • J.M. Fegert, K. Schnoor, C. König, D. Schläfke. Psychiatrische Begutachtung in Sexualstrafverfahren, Centaurus Verlag, Herbolzheim 2006
  • F. Häßler, R. Schepker, D. Schläfke. Kindstod und Kindstötung, Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin 2008
  • C. Bätje, D. Schläfke, N. Nedopil, F. Häßler. Kindstötungen. Der Nervenarzt, 82 (2011), 873-879