Für Promotionsinteressierte

Als forschungsaktive Einrichtung freut sich die Klinik für Forensische Psychiatrie, Studierenden Projekte für Ihre Promotion und andere wissenschaftliche Qualifikationen anbieten zu können.

Voraussetzung für die Promotion an der Klinik für Forensischen Psychiatrie sind die Bereitschaft, sich in die rechtlichen und klinischen Grundlagen einzuarbeiten und sich, sofern noch nicht vorhanden, grundlegende Kenntnisse in Forschungsmethodik, z. B. Statistik, anzueignen. Hierbei werden Sie von den Mitarbeitern der Klinik unterstützt. Ferner vermitteln wir Kontakte zu qualifizierenden Kursen. In regelmäßigen Abständen findet ein Doktorandenkolleg statt, in dessen Rahmen die Studierenden den Fortschritt ihrer Arbeit vorstellen. Sie können sich Feedback von den Mitarbeitern des Forschungsteams und anderen Doktoranden holen und sich informell austauschen. 

Das Ziel der Promotion ist auch die Veröffentlichung der Ergebnisse in einer qualitativ hochwertigen internationalen Fachzeitschrift. Zusätzlich wird eine Präsentation der Promotionsergebnisse in Form eines Posters oder Kurzvortrages auf einer nationalen und/oder internationalen wissenschaftlichen Fachtagung angestrebt. Zu geeigneten Journals und Veranstaltungen beraten wir Sie gern.

Bewerbungsunterlagen

Bei Interesse an einer Promotion können Sie sich an  Prof. Birgit Völlm wenden. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einem Dokument als PDF an birgit.voellm@med.uni-rostock.de:

  • Anschreiben/Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf

 

Finanzielle Förderung

Für Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten Ihrer Promotion, z.B. Konferenzbeiträge, Druck- und Reisekosten, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir ermuntern alle Promovenden ausdrücklich, von den gegebenen Möglichkeiten Gebrauch zu machen.

  • Bei Fragen zu finanziellen Fördermöglichkeiten hilft die Graduiertenakademie Förderungsmöglichkeiten; für Mitglieder der Graduiertenakademie besteht die Möglichkeit einer finanziellen Förderung, z.B. von Reisekosten, Weiterbildungskosten und Konferenzbesuchen.
  • Fördermöglichkeiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern für Studierende der Humanmedizin zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum.
  • Finanzielle und ideelle Förderung unabhängig von Religion und Parteizugehörigkeit vergibt die Studienstiftung des Deutschen Volkes.
  • Stipendien und Zuschüsse für Promotionsvorhaben, Reisekosten oder Druckkosten können ggf. über die FAZIT-Stiftung bezogen werden.

Weiterführende Links

  • Allgemeine Fragen rund um die Promotion beantwortet das Promotionsbüro Promotionsbüro
  • Sprachkurse und Schreibberatung bei englischsprachigen Publikationen bietet das Sprachenzentrum Sprachkurse englisch
  • Deutsch- und Englischsprachige Kurse rund um das Wissenschaftliche Arbeiten finden Sie allgemein an der Universität Rostock Kurse Wissenschaftliches Arbeiten  oder an der Graduiertenakademie Graduierten-Qualifizierungsprogramm
  • MS Office Kurse bietet das IT und Medienzentrum der Universität MS-Office-Kurse
  • Bei Fragen zu Literaturrecherche und -verwaltung sowie zum Management von Publikationen und Forschungsdaten berät die Universitätsbibliothek Universitätsbibliothek
  • Statistische Beratung bietet das Institut für Biostatistik und Informatik in der Medizin und Alternsforschung Statistische Beratung      
  • Für Doktorandinnen Universität und Universitätsmedizin mit Interesse an einer wissenschaftlichen Karriere der bietet die Universität Rostock ein Mentoring-Programm an.                                                                                          

Literatur

  • Wie schreibe ich eine Doktorarbeit? Leitfaden für Mediziner und Zahnmediziner - Jasmin Webinger et al, 2014, Springer-Verlag Berlin Heidelberg - ISBN 978-3-642-54077-6
  • Basiswissen Medizinische Statistik - Christel Weiß, 2013, Springer-Verlag Berlin Heidelberg . ISBN 978-3-642-34260-8
  • Statistik I. Deskriptive und Explorative Datenanalyse – Thomas Schäfer, 2010, Springer-Verlag Berlin Heidelberg - ISBN 978-3-531-92446-5
  • Statistik II. Inferenzstatistik – Thomas Schäfer, 2011, Springer-Verlag Berlin Heidelberg - ISBN 978-3-531-92089-4
  • Discovering Statistics Using IBM SPSS – Andy Field, 2013, Sage Publications Ltd. - ISBN 978-9351500827
  • Discovering Statistics Using R – Andy Field, Jeremy Miles, Zoe Field, 2012, Sage Publications Ltd. - ISBN 978-1446200469